MICE Club-Speaker Mike van der Vijver im Interview

Der niederländische Trainer und Erfolgsautor Mike van der Vijver wird die MICE Club-Teilnehmer am 14. November von der „Meeting Hell“ bis in den „Meeting Heaven“  führen. In seiner Themencloud  „Meeting Architecture − Meetingeffizienz zwischen High-Tech und Schafwiese“ wird er uns in die Kunst des Meeting Designs einführen.

Mike begleitet den MICE Club nicht nur als Speaker, sondern auch als Facilitator und Moderator. In einem Kurzinterview hat er uns bereits vorab erzählt, warum er an das Konzept des MICE Clubs glaubt und was die Teilnehmer von der Veranstaltung erwarten dürfen.

 

PS: Den MICE Club wird Mike selbstverständlich auf Deutsch moderieren :-)

Was die MICE-Welt von Raupen lernen kann…

In Anlehnung an seine Themencloud „Be here − Be now. Mit Entschleunigung zur Top-Performance“ wollten wir vom MICE Club-Speaker Willem Stortelder, wissen, was er mit Entschleunigung assoziiert…

„Entschleunigung? Wird perfekt symbolisiert von einer Raupe!” sagt er. Weil sie langsam ist und viel Zeit von A nach B braucht? Nein: Die Raupe verpuppt sich zum Kokon und denkt „jetzt ist alles vorbei, Schluss, Aus, Ende”. Nichts mehr, als ein zunächst schleimiges und dann elend vertrocknet wirkendes Sekret. „Aber warte nur ab”, denkt sich das Kokon, und wartet, wartet und wartet. Und einen Winter später… schlüpft ein wunderschöner Schmetterling. Stille Arbeit  − großer Erfolg.

Was uns die Raupe vormacht, gilt auch fürs Ideenentwickeln im MICE-Business: „Man muss loslassen, sonst entsteht nichts Neues!”.  Auch bei uns können oft nur gute Ideen entstehen, wenn wir – ähnlich wie die Raupe, die in vollem Vertrauen, dass die Zeit etwas Gutes bringt, ihren Körper hergibt – gelassen und zuversichtlich bleiben.

Freuen wir uns auf viel mehr Inspirationen und nachhaltige Erfahrungen mit dem kreativen Kopf Willem Stortelder aus den Niederlanden…

       

 

Keynotespeaker Rolf Gruber im Interview mit dem MICE Club

Herr Gruber, am 14. und 15. November verlassen Sie die schöne Schweiz, um an der Premiere des MICE Clubs in Köln teilzunehmen. Warum machen Sie das?

Wir in der Schweiz haben ein Faible für Situationen unter Laborbedingungen. Die Schweiz ist als Land so klein, dass alles, was hier passiert, einen Laborcharakter hat. Aus dem Labor heraus werden dann Weiterlesen